Superionix® – zuverlässiges Haftkonzept

Innovative Technik für maximalen Tragekomfort

Superionix®, das innovative Haftkonzept für Haarteile und Perücken, macht sich einige bemerkenswerte Forschungsergebnisse der Wissenschaft zunutze.  Sie verhelfen der Trägerin einer Superionix®-Zweithaar-Lösung zu einer absoluten Sicherheit des Sitzes und zu herausragenden Trageeigenschaften.

Visko-Elastizität – porös und dennoch elastisch

Eine wichtige Voraussetzung für das neuartige Superionix®-System war der Anspruch an seine Durchlässigkeit für Schweiß einerseits und seine Resistenz gegenüber Wasser von außen andererseits. Das gelingt durch eine große Anzahl mikrofeiner Poren sowohl im Haarteil als auch in der Haftmembran der Haftstreifen. Diese bleibt nach dem Herstellungsprozess zwar porös, aber dennoch elastisch. Visko-Elastizität nennen das die Fachleute. So sind sowohl der nötige Wärmeausgleich als auch der Abtransport des Schweißes garantiert, Wasser von außen dagegen kann nicht eindringen. Dabei gilt für die Hafteigenschaften der Membran: Je mehr Poren sie besitzt, also je viskoser die Membran, umso haftfähiger ist sie.

Ionenaustausch – antibakteriell und antistatisch

In die Superionix®-Haftmembran eingelassen sind Silberionen. Sie werden frei, wenn die Membran mit Feuchtigkeit in Berührung kommt. Sie haben zum einen eine antibakterielle Wirkung und vermindern somit Juckreiz unter der Montur. Deshalb ist das Superionix®-Haarteil auch für sehr sensible Haut verträglich. Zum anderen heißt antibakteriell auch, dass durch Bakterien verursachte unangenehme Gerüche vermindert werden, da Silberionen positiv geladene Elementarteilchen sind, die negativ geladene – etwa Bakterien – anziehen. Im Alltag beobachten kann man diesen Effekt sehr gut, wenn etwa nach einem Gewitter die Luft förmlich gereinigt ist. Auch Luftfilter funktionieren nach demselben Prinzip: Sie senden Ionen aus, die mit den anders geladenen Schmutzteilchen eine Verbindung eingehen und diese dadurch binden. Und noch eine dritte positive Eigenschaft haben die Silberionen: Weil feuchtigkeitsregulierend, verbessern sie die
Haar-Struktur und wirken antistatisch.

Hochwertiges Echthaar für individuellen Haarersatz

In die flexible Folie wird  hochwertiges Echthaar – auf Wunsch auch europäisches Haar – in einem besonderen Implantationsverfahrens so eingearbeitet, dass es wie natürlich gewachsenes Haar fällt und sich beliebig mit Föhn oder Glätteisen stylen lässt. Kritische Blicken können selbst aus nächster Nähe nur die vermeintliche Kopfhaut erkennen. Jedes Haarteil wird im Superionix®-Fachstudio nach einem Kopfabdruck und mit einer Haarprobe individuell in Auftrag gegeben und danach einzeln angefertigt. Es kann mehrfach eingesetzt werden. Die Haftstreifen werden in kleine Stücke geschnitten und entlang der Außenkanten des Superionix®-Haarteils appliziert.  Nach Entfernen der Schutzfolie wird das Haarteil auf die vorbereitete Kopfhaut aufgerollt und angedrückt. Clipse, Hülsen, Tapes oder andere zusätzliche Klebstoffe sind überflüssig. Nach vier bis sechs Wochen werden die Haftstreifen im Fachstudio gelöst und ausgewechselt. Dann ist das  Superionix®-Haarteil wieder einsatzbereit.

Superionix® kommt sowohl für kleine Haarprobleme am Oberkopf zum Einsatz als auch bei totalem Haarverlust. Ein entsprechendes Haarteil wird ebenso individuell angefertigt wie eine Perücke, die durch sich abwechselnde Haft- und Dehnzonen einen perfekten Sitz bei Tag und Nacht garantiert. Superionix®-Haarteile und -perücken gibt es bis zu einer Haarlänge von 40 Zentimetern und  in allen gängigen Modefarben und Strähnungen.

Superionix® vorher - Zweithaarberatung im Haarcenter Hess in Rosenheim
Superionix® vorher - Zweithaarberatung im Haarcenter Hess in Rosenheim
Superionix® vorher - Zweithaarberatung im Haarcenter Hess in Rosenheim
Superionix® nachher - Zweithaarberatung im Haarcenter Hess in Rosenheim
Superionix® nachher - Zweithaarberatung im Haarcenter Hess in Rosenheim
Superionix® nachher - Zweithaarberatung im Haarcenter Hess in Rosenheim

Superionix® Facts – 10 Fragen & Antworten

1. Für wen ist Superionix®  geeignet?

Superionix® eignet sich für Damen mit mehr oder weniger großen Kahlstellen am Kopf bzw. mit sehr schütterem Haar. Aber auch für ganze Perücken kommt Superionix®  zum Einsatz. Eine solche Komplettlösung wird mit einer Spezialmontur angefertigt, die Haft- und Dehnzonen für den perfekten Sitz besitzt.

2. Muss die Stelle unter der Superionix®-Haftmembran ganz haarfrei sein?

Die Superionix®-Membran haftet nur auf den Stellen der Kopfhaut, die völlig haarfrei und sorgfältig gereinigt sind. Dort, wo noch einige Haare wachsen, werden sie völlig entfernt. Sie werden allerdings unter der Membran ungehindert wieder nachwachsen.

3. Wo bekommt die Interessentin ein Superionix®-Haarteil?

Im Haarcenter Hess. Im Herbst 2010 wurde Superionix®  erstmals dem Fachpublikum vorgestellt. Das Interesse war riesig.

4. Was kostet ein Superionix®-Haarteil?

Superionix®-Haarteile werden in Einzelanfertigung individuell hergestellt. Die Zahl der Mikroporen in der Haftmembran pro Quadratzentimeter etwa wird auf Hautbeschaffenheit, körperliche Aktivitäten und die Intensität des Schwitzens der zukünftigen Trägerin abgestimmt. Ein Superionix®-Haarteil kostet je nach Haarlänge zwischen 900 und 1.500 €. Eine komplette Perücke gibt es bereits ab 1.200 €.

5. Was muss die Kundin pro Jahr ausgeben?

Die Superionix®-Haarteile können ja mehrfach appliziert werden. In der Regel werden zwei Haarteile bzw. Perücken pro Jahr und ca. alle vier bis sechs Wochen ein Servicetermin benötigt. Haarteile und Perücken können auch nachgeknüpft werden. So verlängert sich die Tragezeit.

6. Wie oft muss die Kundin zum Service ins Zweithaar-Studio und was kostet er?

Das hängt von der Beschaffenheit ihrer Haut und dem Zustand der Zweithaare ab. Im Schnitt geht man von vier bis sechs Wochen-Intervallen aus. Das Applizieren dauert zwischen 45 und 120 Minuten, je nachdem, was frisurentechnisch mit dem Eigenhaar noch gemacht werden soll. Dafür entstehen der Kundin je nach Aufwand  Kosten zwischen 85 bis 160 €.

7. Zahlt im Falle von krankheitsbedingtem Haarausfall die Kasse zu?

Sofern vom behandelnden Arzt ein entsprechendes Rezept vorliegt, wird auch Superionix® wie jeder andere Haarersatz als Hilfsmittel anerkannt und je nach Diagnose und Krankenkasse bezuschusst.

8. Kann die Kundin ihre Haare mit dem Haarteil zu Hause wie gewohnt waschen?

Haarewaschen, Baden, Schwimmen ist sogar empfehlenswert und für die Funktionalität förderlich. Auch Föhnen oder mit dem Glätteisen glätten – alles kein Problem. Superionix® benötigt nur die speziellen Produkte aus der Superionix®-Pflegeserie, schon des pH-Wertes und der Aktivierung des Ionenaustausches wegen.

9. Können mit Superionix® alle Frisurenideen realisiert werden?

Bis zu einer Haarlänge von 40 Zentimetern ja. Die Superionix®-Echthaare sind so in die Folienbasis eingearbeitet, dass sie genau wie gewachsenes Haar fallen und sich beliebig stylen lassen. Sie gibt es außer in extremen Rot- und Violetttönen in allen gängigen Haarfarben, Strähnungen und Melierungen. Auch europäisches Haar steht zur Disposition.

10. Kann man Superionix®-Haare auch färben oder dauerwellen?

Nein. Beides beeinträchtigt nach Stand der Analysen den Ionenaustausch zwischen den Superionix®-Molekülen und der Haaroberfläche. Die gewünschte Farbnuance, Strähnungen, dunkle Ansätze usw. sollten gleich bei der Bestellung bzw. Herstellung des Haarteils berücksichtigt werden.

Sie haben weitere Fragen zu Superionix®-Haaren?
Wir beraten Sie gern!

Präqualifikation Zweithaar im Haarcenter Hess