ContactSkin® Natürlichkeit

Innovation statt Transplantation

Die Lösung für den Mann mit Haarproblemen heißt ContactSkin®

Nach Dortmund-Erfolgscoach Jürgen Klopp hat es nun auch FDP-Hoffnungsträger Christian Lindner via Twitter publik gemacht: Er hat sich Haare transplantieren lassen. Promis aus Sport, Politik oder Showbusiness plagen eben die gleichen Sorgen und Ängste wie ‚Normalsterbliche‘. Die meisten Männer bleiben aber einer Haar-Transplantation gegenüber verständlicherweise eher skeptisch. Denn das Risiko von bescheidenen Ergebnissen, schmerzhaften Prozeduren und zermürbenden Endlosbehandlungen bleibt. Dabei gibt es eine geniale Alternative zur Haartransplantation: ContactSkin®, eine superdünne, transparente Haarhaut, die wochenlang absolut sicher getragen werden kann, unsichtbar sitzt und alles mitmacht: Schlafen, duschen, schwimmen, saunen, Sport treiben oder Motorrad fahren – alles kein Problem.

Haarverlust – Der Alptraum für viele Männer

Wenn es um die eigenen Haare geht, sind die meisten Männer erstaunlich eitel.

Kein Wunder, schaut man sich die psychologische Bedeutung von Haare für den Menschen an: Volle Haare beim Mann sind ein optischer Schlüsselreiz und stehen für männliche Potenz, Natürlichkeit, Leistungsbereitschaft, Erfolg, Jugend und Attraktivität. Psychologen und Attraktivitätsforscher sind sich einig, dass Haarausfall und Glatze dagegen Signale für den Alterungsprozess und den Verlust an Kraft und Vitalität sind. Umso schwerer fällt es dem starken Geschlecht, die beim genetisch bedingten Haarausfall leider unausweichliche Entwicklung zu akzeptieren. Zu groß ist die Angst, ein negatives Image in den Augen unserer Mitmenschen zu erzeugen. Besonders junge Männer leiden. Ihr Selbstbewusstsein sinkt scheinbar proportional zur Ausbreitung der gefürchteten Geheimratsecken. Mit dem Outing prominenter Betroffener wie Klopp oder Lindner ist zumindest ein Tabu gebrochen: Männer können in der Öffentlichkeit zu ihrem Problem stehen.

Haare verpflanzen? Es geht auch anders!

Statt unkalkulierbarer, schmerzhafter Operationen mit ungewissem Ausgang gibt es andere, innovative Möglichkeiten, um aktiv etwas gegen die männlichen „Problemzonen” Geheimratsecken und Glatze zu tun: Das Haarcenter Hess bietet mit ContactSkin®, dem Einweg-Haarhaut-Foliensystem, und der schnellen Variante ContactSkin®SPEED die (Er)Lösung! Das Besondere: ContactSkin® ist absolut unsichtbar. Nach dem Kontaktlinsen-Prinzip legt sich die hauchdünne, transparente Folie, in die die hochwertigen Echthaare per Hand eingestochen sind, auf die Kopfhaut und verschmilzt so optisch mit ihr. Selbst bei zurückgekämmtem Haar ist kein Ansatz erkennbar. ContactSkin® wird individuell angepasst und angefertigt, fest mit der Kopfhaut verklebt und macht danach für bis zu fünf Wochen alle Anforderungen im Alltag eines modernen Mannes und sämtlichen Styling-Wünschen mit.

Alte Haarprobleme getrost vergessen

Jetzt steht der vom Kunden gewünschten Frisur, bei der Eigen- und Fremdhaar geschickt miteinander verschmelzen, nichts mehr im Wege. Nach weniger als zwei Stunden kann man(n) die alten Haarprobleme getrost vergessen. Alle vier bis sechs Wochen steht von nun an wie gewohnt ein Friseurbesuch auf dem Programm. Dabei wird die ContactSkin®SPEED-Haarhaut gelöst und einfach durch eine neue ersetzt. Die Frisur kann sofort wie gewünscht gestylt und in Form gebracht werden.

ContactSkin®  – natürlich, unsichtbar und absolut sicher

ContactSkin® basiert auf einer dünnen, transparenten, atmungsaktiven Membran-Folie, in die die gewünschte Menge Haare aufwändig von Hand eingestochen wird. Anders als herkömmliche, oft rutschende und schlecht sitzende Toupets ist die ContactSkin®-Haarhaut fest und sicher mit der Kopfhaut verbunden. Nach einer „Aklimatisierungsphase“ von nur einem Tag hält das Haarteil jeder Bewegung und sogar festem Zug stand. Ungefähr vier Wochen bleibt das neue Haar Tag und Nacht auf dem Kopf. Haare Waschen – am besten mit dafür vorgesehenen Spezialpflegeprodukten – Duschen, Schwimmen oder Saunen sind jederzeit problemlos möglich. Sogar Schwitzen beim Sport kann der atmungsaktiven ContactSkin®-Haarhaut nichts anhaben. Alle vier bis sechs Wochen steht dann ein Friseurbesuch bei einem der deutschlandweit 85 zertifizierten ContactSkin®-Studios auf dem Programm, bei dem das Haarteil vom Profi gelöst und durch eine Neues ersetzt wird.

ContactSkin | Haarcenter Hess Zweithaarspezialist in Rosenheim

Endlich wieder Haare – so funktioniert’s!

Bei einem ersten Besuchstermin bestimmt der ContactSkin®-Spezialist die exakte Größe des benötigten Haarteils bzw. der Haar-Segmente, die Dichte und die gewünschte Farbe. Wenige Tage später kann der Haarersatz appliziert werden. Dafür schneidet der Zweithaar-Profi mit Hilfe der individuell für den Kunden angefertigten Schablone die ContactSkin®-Haarhaut auf die benötigte Größe zu. Bei Geheimratsecken etwa werden aus der Haarmembran kleine Elemente ausgeschnitten und passgenau in die Kahlstellen integriert. Nun wird ein hautfreundlicher Spezialkleber sorgfältig auf die Kopfhaut aufgetragen und das Haarteil anschließend wie ein Abziehbild auf die kahle Stelle aufgerollt. Einen Tag nach dem Aufbringen sollte das Haarteil, z. B. beim Duschen oder Schwimmen nicht mit großen Mengen Wasser in Berührung kommen, damit es anschließend bei allen Aktivitäten bombenfest hält. Ganz wichtig für einen natürlichen Look ist, dass das Haarteil vom Friseur individualisiert und den Wünschen und Gegebenheiten des Kunden entsprechend in Form gebracht wird.

Nach und nach mehr Fülle – kein Problem!

Wer sich für ContactSkin® entscheidet, kann einen zusätzlichen Vorteil nutzen, der im Systemcharakter des innovativen Haarersatzes liegt: Da das Haarteil alle vier bis fünf Wochen gelöst und wieder appliziert wird – also gewechselt wird – kann man(n) ein Nachwachsen der Haare simulieren. Der ContactSkin®-Friseur wird dafür Schritt für Schritt Lücken füllen bzw. bei Haardichte und -länge zulegen. Träger und Umfeld gewöhnen sich so nach und nach an das neue Erscheinungsbild. Diskreter kann eine Typveränderung nicht ausfallen! GFH-Geschäftsführerin Cornelia Hoffmeister weist ausdrücklich auf diese Vorteile hin, die dieser Wechsel bietet:  „Möchten Männer ihre Haarmenge dezent erhöhen oder Wachstum simulieren, so ist dies mit den monatlich wechselnden Systemen ebenso möglich wie die schnelle, radikale Typveränderung.“

Noch schneller geht es mit ContactSkin®SPEED

Mit der schnellen Variante des Einweg-Haarhaut-Haftsystems ContactSkin®  bekommen Männer jetzt in noch kürzerer Behandlungszeit wieder volles Haar. Bei ContactSkin®SPEED ist die hautfreundliche Haftemulsion bereits auf dem Haarteil aufgetragen. Der Zweithaar-Spezialist im Fachstudio muss nur noch die Schutzfolie abziehen, schon kann er die neue Haarfülle passgenau auf die Kopfhaut aufbringen.